kopenhagen. 

kopenhagen

happy. days.
Was für ein toller Kurzurlaub. Donnerstagnacht mit dem Fernbus nach Kopenhagen. Montagabend mit dem Flieger zurück nach Berlin. Zwischendrin Malmö und Lund.

 Etwas surreal wirkt die Fahrt über die Brücke nach Fehmarn, wenn man plötzlich im Morgengrauen mitten auf dem Wasser aufwacht. Und dann mit der Fähre übersetzen. Ein Land übers Wasser zu betreten, ist schon ein ganz anderes Ankommen. Sich morgens um 7 den frischen Wind der Ostsee um die Nase wehen lassen (da nimmt man auch mal einen sündhaft teuren Fähren-Instant Coffee und nen wässrigen Kakao für knapp 5 Euro in Kauf).

Übernachtet in Østerbro bei Sebastian & Louise via Airbnb. (Checkt unbedingt auch mal normann aus, ein toller Designerladen mit sehr besondere Sachen.)

1 Comment

Add Yours

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *