4 monate soloreise – 4 lessons learned

Argentinien, Uruguay, Chile, bolivien, Peru, Costa Rica, Panama. Wahnsinn. Es war mir ein Fest, Lateinamerika ❤️ Ich bin nicht mehr die Bea, die Berlin vor 4 Monaten verlassen hat. Vor ein paar Tagen saß ich mit einem Geschenk meiner Reise - meiner neuen Soulsister Monika beim Abendessen am Meer und tauschte mich mit ihr über unsere persönlichen Learnings unserer Soloreise aus. Was ich gelernt habe?

img_4798-1

vertrauen in mich und mein leben.

Ich habe gelernt, dass ich mir selbst vertrauen kann. Dass ich mir selbst vertrauen muss. Das ich keine Angst haben brauche. Und dass ich auf meine innere Stimme setzen kann. Keine Ahnung was mich geritten hat, als ich auf die Idee kam, allein durch Südamerika zu reisen. Und vor meiner Abreise wurde mir manchmal schon etwas mulmig, wenn ich daran dachte, was vor mir liegt. Um nicht zu sagen, ich hatte Angst.
Aber ich bin ok. Ich habe es geschafft. Vier Monate Soloreise. Und es war groß. Mit etwas gesundem Menschenverstand und einer großen Portion Vertrauen in dich und deine Fähigkeiten schaffst du alles.

ich bin nicht allein.

Ich habe gelernt, dass es ganz viele, ganz wundervolle Menschen auf dieser Welt gibt, die mich mit offenen Armen und Herzen empfangen und bereit sind, mich in ihre Welt zu lassen und mich ein Stück zu begleiten. Vielleicht auch etwas länger. Menschen, die ticken wie ich, die die gleichen verrückten Gedanken haben, die mich verstehen. Und Menschen, die komplett anders sind, die mich inspirieren und meinen Horizont erweitern. Meine Reise wäre nicht das Gleiche ohne all die wundervollen Begegnungen. Sie wäre nicht halb so schön.

ich entscheide, wie ich situationen begegne.

Ich habe gelernt, dass es an mir liegt, wie ich Orten, Momenten und Menschen begegne. Dass es meine Entscheidung ist, was ich aus Situationen mache. Ich kann jeder, aber auch wirklich jeder Situation etwas Positives abgewinnen. Und ich kann jeder, aber auch wirklich jeder Situation etwas Schlechtes abgewinnen. Meine Entscheidung.

der harte kern bleibt.

Es gibt eine Reihe von Menschen, die mich begleiten, ohne physisch bei mir zu sein. Sie tragen mich in ihrem Herzen und ich sie. Und das wird immer so sein.

was für erfahrungen hast du auf deinen (solo-)reisen gemacht? ich freue mich sehr, wenn du sie mit uns teilst!

3 Comments

Add Yours
  1. 1
    Lena

    Liebe Bea, das ist so megaschön was du für eine Erfahrung machen konntest. Ich bin ser beeindruckt, wie du es geschrieben hast sehr viele tolle Erfahrungen, wie ich aus deinen Bericht hören kann. Wow. Das gibt einem Mut, auch mal so eine Reise zu wagen. Danke für deine Geschichte und die rührenden Worte.

  2. 3
    Alba

    Hi Bea, it´s very inspiring to read about you experiences!
    I really enjoyed learning about this lessons. Thanks specially for the 4th one. And the first one, and the third one as well! hahahaa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *